Sorry

Du verwendest noch die Version 7 des Internet Explorers, die bald 10 Jahre alt und unsicher ist.
Aus technischen Gruenden koennen wir diese Version nicht unterstuetzen.
Bitte aktualisiere deinen Internet Explorer und komm dann wieder (es ist gratis).

Jetzt aktualisieren

Willi Denifl stürmt in Schonach zu Platz 2

Veröffentlicht am 20. März 2017 in: News, Weltcup

Der vorletzte Bewerb der Saison brachte für das rot-weiß rote Team den nächsten Podestplatz. Willi Denifl stürmt in Schonach (GER) sensationell auf den zweiten Platz (+3,4sek), der Sieg geht an Eric Frenzel aus Deutschland. Auf Platz 3 landete Johannes Rydzek (GER; +7,1sek).

 

 

Willi Denifl

Willi Denifl

 
Trotz widrigster Wetterbedingungen gelang es dem Organisationskomitee, eine gut präparierte Schanzenanlage und eine 1,5km Loipe für den traditionsreichen Schwarzwaldpokal bereit zu stellen.

Der Sprungdurchgang war von starkem Regen und Windböen geprägt, konnte aber wie geplant durchgeführt werden. Bereits nach dem Springen platzierte sich Willi Denifl auf dem zweiten Platz, mit 9 Sekunden Rückstand auf den Führenden Akito Watabe (JPN) war der Rückstand auf die Spitze nur gering. Mario Seidl folgte ihm als Fünfter mit 14 Sekunden Rückstand auf den 1,5 Kilometer Rundkurs, den es sieben Mal zu absolvieren gab.



Im Rennverlauf rückte die Spitze schnell zusammen und es bildete sich eine bis zu 15 Läufer starke Führungsgruppe. Willi Denifl ging sein Tempo und zum Schluss schien es so, dass das Tempo niemand so wirklich mitgehen konnte. Bis zur letzten Runde hatte Willi Denifl als Führender einen Vorsprung von einigen Sekunden auf die Verfolger, ehe am letzten Anstieg ins Stadion die Attacke von Rydzek und Frenzel kam. Im Zielsprint kam Johannes Rydzek zu Sturz, somit war die Bahn frei für den nächsten Sieg von Eric Frenzel. Willi Denifl lief ungefährdet den zweiten Platz nach Hause. Auch mannschaftlich war das Ergebnis aus österreichischer Sicht sehr gut, mit Mario Seidl als 6. und Bernhard Gruber als 10. sprangen und liefen drei ÖSV-Athleten in die Top Ten.



Im Gesamtweltcup führt nun einen Wettkampf vor Schluss Eric Frenzel 54 Punkte vor Johannes Rydzek. Mario Seidl und Willi Denifl liegen an sechster und siebter Stelle.



***Die weiteren Platzierungen der Österreicher:***


13. Philipp Orter
21. Lukas Klapfer
38. David Pommer
39. Paul Gerstgraser



***Audiointerview Willi Denifl: (2.)***
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/deniflschonach



***Audiointerview Mario Seidl: (6.)***
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/seidlschonach



Morgen findet in Schonach der letzte Bewerb der Saison statt.



***Zeitplan:***



11.00 Uhr: Qualifikation HS 106
12.15 Uhr: Wertungsdurchgang HS 106
16.50 Uhr: Langlauf Einzel 10km



Laufbild Willi Denifl (Foto: ÖSV/Derganc – honorarfrei)
  http://oesv.at/media2/presse/1a25c8e9dd8fcf94.jpg



Zieleinlauf Willi Denifl (Foto: ÖSV/Derganc – honorarfrei)
  http://oesv.at/media2/presse/5442beb6effcbc45.jpg



Das Podium von Schonach: v.l. Denifl, Frenzel, Rydzek (Foto: ÖSV/Derganc – honorarfrei)
  http://oesv.at/media2/presse/f466541834480a79.jpg



Quelle: Mag. Clemens Derganc
Medienbetreuer Nordische Kombination



Diese Seite teilen: