Sorry

Du verwendest noch die Version 7 des Internet Explorers, die bald 10 Jahre alt und unsicher ist.
Aus technischen Gruenden koennen wir diese Version nicht unterstuetzen.
Bitte aktualisiere deinen Internet Explorer und komm dann wieder (es ist gratis).

Jetzt aktualisieren

ÖSV-Athleten beim Heimweltcup in Ramsau abgeschlagen

Veröffentlicht am 17. Dezember 2017 in: News, Weltcup

Beim ersten Einzelwettkampf in Ramsau am Dachstein blieben den ÖSV-Kombinierern die Spitzenplätze verwehrt. Lukas Klapfer wurde als bester Österreicher 16., Mario Seidl und Willi Denifl kamen nicht über die Plätze 19 und 20 hinaus. Der Sieg geht an Eric Frenzel vor Landsmann Fabian Riessle (+0,7sek) und Jan Schmid (NOR, +8,1sek)

 



Die Abstände nach dem Springen waren erwartungsgemäß gering. So betrug der Abstand vom bestplatzierte ÖSV-Athlet, Franz-Josef Rehrl, als Achter nur 19 Sekunden zur Spitze. Die restlichen ÖSV-Athleten konnten im Springen nicht überzeugen, nebenbei war der Windgott heute auch nicht auf der Seite der ÖSV-Kombinierer. Auf den Plätzen 18 bis 20 folgte mit Willi Denifl, Mario Seidl und Christian Deuschl ein Österreicherpaket, 54 Sekunden galt es für die drei zur Spitze zuzulaufen.



Im Rennen konnte Franz-Josef Rehrl das Tempo in der Spitzengruppe bis Runde zwei mitgehen, musste dann aber reißen lassen. Die Verfolgergruppe, in der sich Denifl, Klapfer und Seidl befanden, verringerte stetig den Abstand nach vorne und nachdem einige von der Spitzengruppe wegbrachen, ging es im Finish in dieser Gruppe um Platz 5. Die ÖSV-Kombinierer konnten zum Schluss aber nicht mehr in die Entscheidung um die Top Ten Plätze eingreifen, 57,1 Sekunden betrug der Rückstand von Klapfer schlussendlich zum Sieger Frenzel.



Ebenso in die Punkteränge schaffte es Lukas Greiderer als 24., Franz-Josef Rehrl wurde schlussendlich 27.


***Die weiteren Platzierungen der ÖSV-Athleten:***
35. Martin Fritz
43. Fabian Steindl
46. Christian Deuschl



Paul Gerstgraser, Bernhard Flaschberger und Philipp Orter scheiterten in der Qualifikation am Freitag.

***Stimmen:***



***Audiointerview Lukas Klapfer: (16.)***
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/klapferramsausa



***Audiointerview Mario Seidl: (19.)***
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/seidlramsau



***Audiointerview Cheftrainer Christoph Eugen:***
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/eugenramsau



Morgen Sonntag findet in Ramsau am Dachstein ein weiterer Einzelbewerb auf der Normalschanze statt.



***Zeitplan:***
Sonntag, 17.12.2017
10.00 Uhr: Qualifikation HS 98
11.30 Uhr: Wertungsdurchgang HS 98
13.45 Uhr: Langlaufrennen 10km



Quelle: Mag. Clemens Derganc
Medienbetreuer Nordische Kombination



Diese Seite teilen: