Sorry

Du verwendest noch die Version 7 des Internet Explorers, die bald 10 Jahre alt und unsicher ist.
Aus technischen Gruenden koennen wir diese Version nicht unterstuetzen.
Bitte aktualisiere deinen Internet Explorer und komm dann wieder (es ist gratis).

Jetzt aktualisieren

Glossar-Teamsprint

Beim Teamsprint, der auch als Kombinations-Omnium bzw. Kombinationssprint bezeichnet wird, besteht ein Team aus zwei Athleten, von denen jeder zunächst einen oder zwei Sprünge von der Schanze absolvieren muss. Wie beim Mannschaftswettbewerb werden die erreichten Punkte beider Kombinierer addiert und in Zeitrückstände auf das führende Team umgerechnet. Dabei entsprechen 30 Punkte Rückstand auf der Schanze einer Minute Zeitrückstand in der Loipe.

 

Nach dem Springen folgt ein 15-km-Langlauf, bei dem sich die Teammitglieder, anders als bei der Team-Gundersen-Variante, nach jeder Runde durch Körperberührung innerhalb der Wechselzone abwechseln. Die Länge der Runde variiert je nach dem Veranstaltungsort zwischen 1000 m und 1250 m. Dabei besteht für den gerade nicht laufenden Athleten die Möglichkeit, seine Ski neu präparieren zu lassen. Eine Besonderheit liegt zudem darin, dass nach jeder gelaufenen Runde, das jeweils letzte Team aus dem Rennen genommen wird, wobei in der Schlussrunde noch mindestens sieben Teams übrig bleiben müssen. Dadurch sollen auch die Platzierungskämpfe auf den hinteren Positionen für die Zuschauer interessanter werden. Es gewinnt das Team, dessen Schlussläufer als erster das Ziel erreicht.

 

Im Weltcup wurde der Teamsprint erstmals in der Saison 2006/2007 ausgetragen. Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurde das Springen auf lediglich einen Durchgang pro Athlet verkürzt, wodurch die laufstarken Teams leicht im Vorteil waren.

 

Der Teamsprint wurde nach der Saison 2007/2008 im Zuge der Neustrukturierung der Wettkampfformate aus dem Kalender gestrichen. In der Saison 2011/2012 wurde er jedoch mit leicht veränderten Regeln wieder eingeführt.Dieses Format wird regelmäßig im Weltcup ausgetragen und bei den Weltmeisterschaften entweder von der Groß- oder Normalschanze.Der Teamsprint ist jedoch noch nicht olympisch.

 



Diese Seite teilen: